Anti-Cellulite-Programm medium

Anti-Cellulite Programm medium:

Sinnvolle Kombination gegen mittlere Cellulite (siehe „Die 3 Stadien von Cellulite“)

Ernährung:
Eine mittlere Cellulite mit einigen Kilos zuviel auf der Waage erfordert eine gewisse Umstellung der Ernährung mit Diätmaßnahmen. Gegen leicht fortgeschrittene Cellulitedellen mit leichten Pölsterchen hilft langfristig die Anwendung folgender Tipps:

Täglich 2,5 bis 3 Liter kalorienarme Flüssigkeit trinken: stilles Wasser, verdünnte Fruchtsäfte, hungerdämpfende (magenfüllende) und stoffwechselanregende Tees, z.B. mit Algen, Mate, Guarana-Coffein.
Denken Sie dabei an eine Waschmaschine: Nur mit viel Wasser wird die Wäsche sauber bzw. kann die Niere Gift- und Schadstoffe ausschwemmen.

Beginnen Sie bereits morgens mit dem trinken und trinken Sie vor den Mahlzeiten jeweils ein großes Glas, das dämpft den Hunger und regt die Ausscheidung an.

Relativ leicht abnehmen können Sie mit dem sogenannten „Dinner-Cancelling“!
Mehrmals Pro Woche bzw. 10 - 15 Tage lang nach 16 Uhr nichts mehr essen. Dies greift Fettdepots an und produziert jungmachende Wachstumshormone und Melatonin. Tagsüber sollten Sie wenig Fett und sehr viel Obst und Gemüse essen. Gegen das Hungergefühl am Abend kann Fasten-Tee mit Algen und Mate sowie Eiweißshakes helfen.

Achten Sie auf eine regelmäßige Verdauung. Leiden Sie häufiger an Verstopfung, Müdigkeit und Schlappheit, kann es an einer Unterfunktion der Schilddrüse liegen. Hier kann die Zufuhr von lebensnotwendigen Mineralstoffen und Spurenelementen, vor allem das Jod in Algenkapseln anregend wirken. In unklaren Fällen bitte den Arzt aufsuchen!

Ein Glas Eiweißshake am Abend und evtl.auch als Zwischenmahlzeit mit den wertvollsten Eiweißarten und allen essentiellen Aminosäuren trickst den Hunger aus. Eiweiß ist ein Energieträger und absolut notwendig zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit und der Muskeln beim Fasten.

L-Carnitin regt, besonders bei sportlicher Betätigung, den Fettstoffwechsel an und erhöht die Energiegewinnung des Körpers

Schränken Sie den Konsum von Fett (v.a. tierischem Fett) und Fleisch ein. Neben dem BSE-Risiko ist Fleisch auch oft belastet mit Hormonen und Medikamenten. Wenn Sie Fleisch essen, achten Sie bitte auf heimische, ländlich erzeugte Produkte.

Nehmen Sie weniger oder kein Fett als Brotaufstrich und verzichten Sie auf Fertiggerichte, die sehr viel verstecktes Fett enthalten.

Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse und schränken Sie den Genuss von Weißmehlbrot- und Kuchen und Zucker ein. Ein Stück Schokolade zwischendurch ist erlaubt und macht sogar glücklich(!)

Bewegung:
Ein Plus an Bewegung läßt sich meist leicht in den Alltag integrieren. Treppensteigen statt Lift benutzen, ein kleiner Mittagsspaziergang, Walking mit Freunden am Abend – die Muskeltätigkeit regt den Blut- und Lymphfluss an und hilft Stoffwechselprodukte abzutransportieren.

Figurpflegende Maßnahmen:
Ständiges Training führt zum Erfolg! Dies gilt auch für Anti-Cellulite-Cremes mit Thermo-Effekt! Der Wärme-Effekt steigert die Durchblutung, was vermehrt Sauerstoff ins Gewebe bringt. Dies fördert die Stoffwechselleistung und kann den Abtransport von Fett und Flüssigkeit anregen.

Steigern läßt sich der Effekt mit dem täglichen einmassieren der Creme, einer Cellulitemassage, mit einem Massageherz oder Schröpfkopf.
Luxus Figurhosen wie die BeautyGuard-Leggins oder Caprihose haben verkapselte Wirkstoffe (Coffein, Rosskastanie u.a.) im Gewebe, die den Zellstoffwechsel anregen. Zusätzlich erzielen sie einen Massageeffekt, der das Hautbild verfeinert

Wie unter dem Punkt „Wie entsteht Cellulite“ beschrieben, ist Cellulite eine Ansammlung von Fett und Wasser in den Zellen, in Kombination mit einer hormonellen oder erblichen Bindegewebe-schwäche.

Für eine dauerhafte Bekämpfung von Cellulite sind eine Ernährungsumstellung und Bewegung notwendig. Dies alleine hilft meist aber nicht aus, um den Inhalt der Fettzellen zu verringern.

Hier kann eine gezielte Durchblutung des Gewebes mit Kompression (Druck) auf die Fettzellen sowie Blut- und Lymphgefäße den Abtransport von Fett und Gewebewasser bewirken.

Bei einer leichten Cellulite empfehlen wir ca. 20 Body-Wrapping-Wicklungen im Zeitraum von 8 - 10 Wochen durchzuführen, 2-3 Wicklungen pro Woche. 

Wenn Sie nicht kälteempfindlich sind, empfehlen wir Ihnen die äußerst wirkungsvollen „Coolen Algenwickel“ – die Kältewirkung sorgt für ein Gefäßtraining, das die Ausleitung von eingelagerter Flüssigkeit deutlich fördert. Zur Erwärmung zwingt sie den Körper auch Kalorien abzubauen.

Begleitende Maßnahmen:

regelmäßige Anwendung von Cellulite-Cremes und Massageroller

anregende Algenpackungen, hier such das Algenfangoschlamm-Wickelpaket

ausleitende Algenbäder oder Meersalzbäder (z.B. in Totes-Meersalz) oder Basische Bäder

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Anti-Cellulite Fangoschlamm Anti-Cellulite Fangoschlamm
Inhalt 1000 gr (4,87 € * / 100 gr)
48,69 € *
AlgoForm-Cellulitelotion cool AlgoForm-Cellulitelotion cool
Inhalt 200 ml (14,50 € * / 100 ml)
29,00 € * 34,02 € *
Bodywrapping - Starterset maxi, Cellulitewickel Bodywrapping - Starterset maxi
Inhalt 1 Paket(e)
ab 68,14 € * 76,23 € *
Eiswickel-Paket, Paket Kaltwickel Eiswickel-Paket für 10 Wickel
Inhalt 1 Paket(e)
124,00 € * 133,45 € *
BeautyGuard-Leggins mit Coffein BeautyGuard-Leggins mit Coffein
Inhalt 1 Stück
ab 34,12 € * 46,69 € *